Arbeitskreis

Mensch und Leichtbauroboter in der Montage für Einsteiger

Viele Firmen sehen das Potenzial dieser neuen Technologie, können aber noch nicht alle Chancen und Risiken für ihr Unternehmen abschätzen. In dem geplanten Arbeitskreis erörtern produzierende Unternehmen daher gemeinsam mit Experten aus unterschiedlichen Fachrichtungen die wesentlichen Schritte einer kollaborativen Leichtbauroboter-Einführung. An verschiedenen Terminen werden beispielhafte Anwendungen vorgestellt, wichtige Bestandteile eines Gesamtsystems erörtert, Fragen der Zertifizierung und der Wirtschaftlichkeit diskutiert sowie Lösungen erarbeitet, um die Akzeptanz bei den betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sicherzustellen.

© Foto Ludmilla Parsyak, Fraunhofer IAO

Auftaktworkshop am 9. November 2016

12.00 Uhr     Gemeinsames Mittagessen und Kennenlernen

13.00 Uhr     Begrüßung und Vorstellung des Fraunhofer IAO

                    Peter Rally, Fraunhofer IAO, Stuttgart

13.15 Uhr     Kurzvorstellung der kollaborativen Zusammenarbeit von Mensch und Roboter

                     Begriffsbestimmungen, Grundlagen

                    Manfred Bender, Fraunhofer IAO, Stuttgart

13.45 Uhr     Vorstellung des Arbeitskreises für Einsteiger

                    Planung der fünf Workshop-Treffen

                    Manfred Bender, Fraunhofer IAO, Stuttgart

14.30 Uhr     Gruppenarbeit

                    Bewertung der Themen und der zu besuchenden Unternehmen,

                    Sammlung weiterer Themen

                    Peter Rally, Fraunhofer IAO, Stuttgart

15.15 Uhr    Kaffeepause

15.45 Uhr     Zusammenfassung der Gruppenarbeit

                    Festlegung der Themen der Workshop-Treffen

                    Informationen zur Anmeldung zum Arbeitskreis

                    Peter Rally, Fraunhofer IAO, Stuttgart

16.30 Uhr     Ende der Veranstaltung

  • Tagungsort | Fraunhofer-Institutszentrum Stuttgart, Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
  • Informationen | Oliver Scholtz, Telefon + 49 711 970-2050 oliver.scholtz@iao.fraunhofer.de
  • Anmeldung | Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an oliver.scholtz@iao.fraunhofer.de oder hier: https://www.iao.fraunhofer.de/lang-de/veranstaltungen/eventdetail/381.html
  • Kosten | Die Gebühr für die Teilnahme am Arbeitskreis beträgt 2500 € pro Person. Die Teilnahme am vorbereitenden Auftaktworkshop ist kostenlos und unverbindlich.

Vorgehen

  • Die Teilnehmer treffen sich in regelmäßigen Abständen, etwa alle zwei bis drei Monate zu einem eintägigen Workshop.
  • Geplant sind fünf Workshops innerhalb eines Jahres.
  • Die Termine werden in Abstimmung mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern festgelegt.
  • Es sind bis zu 16 Teilnehmer vorgesehen. 
  • Das Fraunhofer IAO plant, organisiert und moderiert die eintägigen Workshops.
  • Wichtige Player und Akteure zu Fragen der Mensch-Roboter-Kollaboration geben Impulse zur Gestaltung und Einführung.
 

Folgende Besuche und Themenschwerpunkte sind geplant:

 

1. Termin: Besuch eines LBR-Herstellers (z. B. Bosch/Feuerbach) mit dem Schwerpunktthema »Übersicht über Leichtbauroboter und Auswahlkriterien« sowie »Zertifizierung von Leichtbau-Robotern«

2. Termin: Besuch eines Systemintegrators mit dem Schwerpunktthema »Grundlagen der Applikationszertifizierung« (z. B. Schnaithmann/Remshalden) und Vorstellung eines Greiferherstellers (z. B. Schunk/Hausen) mit dem Schwerpunktthema »Der sichere Greifer«

3. Termin: Besuch eines technisch orientierten Fraunhofer-Instituts (z.B. IFF/Magdeburg) mit den Schwerpunktthemen »Normen und Sicherheitstechniken bei kollaborativem Einsatz« sowie »Blick in die Zukunft der Mensch-Roboter-Kollaboration«

4. Termin: Besuch eines Systemintegrators (z. B. Kuka/Augsburg) mit dem Schwerpunktthema »Vorgehen bei der Applikationszertifizierung « (Vorgehen, Normen usw.) sowie Besichtigung von Anwendungsfällen bei Kuka

5. Termin: Besuch der Modellfabrik des Fraunhofer IAO mit den Schwerpunktthemen »Die sechs Gestaltungsdimensionen einer Applikation«, »Auswahl und Gestaltung menschengerechter Applikationen« sowie Besichtigung von LBR-Anwendungen in der Modellfabrik des Fraunhofer IAO

 

Organisatorischer Arbeitskreis

Teilnehmer | Am Arbeitskreis können bis zu 16 Personen teilnehmen, die einen Roboter planen, der gemeinsam mit Menschen kollaborativ im Einsatz sein wird (ohne Schutzzaun).

Laufzeit | Die rund fünf Arbeitskreistermine sollen innerhalb eines Jahres stattfinden.

Teilnahmegebühr | Die Gebühr für die Teilnahme am Arbeitskreis beträgt 2500 € pro Person. Die Teilnahme am vorbereitenden Auftaktworkshop ist kostenlos und unverbindlich.